Konsequenzen der neuen Facebook-Richtlinien

Gestern hat Facebook neue Richtlinien für Gewinnspiele und Promotions veröffentlicht. Bisher durften Gewinnspiele ausschließlich in einer eigenständigen App durchgeführt werden. Auf der Facebooksseite selbst war es verboten (auch wenn sich kaum jemand daran gehalten hat).

Was ist ab jetzt erlaubt?

– User aufrufen, einen Beitrag zu liken oder zu kommentieren, um so an dem Gewinnspiel teilzunehmen
– Teilnahme durch eine private Nachricht an die Seite den Gefällt mir-Button für Votings verwenden

Was ist nicht erlaubt?

– Teilnahme durch markieren auf einem Foto (taggen)
– Gewinnspiele dürfen nicht an der Pinnwand der Nutzer durchgeführt werden (somit ist es nicht erlaubt, die „Teilen“-Funktion zur Bedingung zu machen)

Welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

Positiv: Es ist leichter, Gewinnspiele „auf die Schnelle“ durchzuzführen. Facebook wird das nicht ahnden.

Negativ: Jetzt wird es noch mehr „Gefällt mir“-Gewinnspiele in Facebook geben und somit auch mehr Spam unerwünschte Nachrichten im Newsfeed. Das nervt und lässt die Qualität der Beiträge im Newsfeed sinken.


Schön und gut, aber wie sieht es rechtlich aus?

Facebook kann innerhalb der eigenen Plattform vieles zulassen, aber dennoch greifen rechtliche Rahmenbedingungen für Gewinnspiele. Teilnahmebedingungen müssen natürlich existieren, selbst wenn das Gewinnspiel noch so klein und simpel ist. Außerdem sind Dinge wie Laufzeit, Gewinnerziehung, Datenschutzhinweise, Kontaktmöglichkeit usw. anzugeben. Was also für Facebook okay ist, ist noch lange nicht legal. Rechtsanwalt Thomas Schwenke hat die rechtlichen Auswirkungen hier behandelt: http://allfacebook.de/pages/rechtliches-1×1-promotions

Empfehlung für das Community Management

Gewinnspiele sind immer ein zweischneidiges Schwert. Zum einen erhöht man einfach und schnell die Interaktion, zum anderen ziehen sie „Gewinnspiel-Nomaden“ an, die nicht zur Zielgruppe gehören und keinen Nutzen bringen. Zudem können Fans, die kein Interesse an Gewinnspielen haben, von zu vielen Gewinnspielen abgeschreckt werden und die Seite disliken. Deshalb sollten Seitenbetreiber aufgrund der neuen Richtlinien nicht die Anzahl der Gewinnspiele erhöhen. Hin und wieder ist nichts dagegen zu sagen, wenn ein Anlass gegeben ist und es die Fans wirklich interessieren dürfte. Gewinnspiele sollten allerdings die Ausnahme bleiben – gerade in Hinblick auf die rechtlichen Risiken. Content-Marketing ist nach wie vor das Zauberwort und sollte von jedem Seitenbetreiber beherzigt werden.


(#)